item1
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock
item2
BN

Bestehende Bahnen

Bern–Neuenburg-Bahn

Seit 1864 musste für die Verbindung Bern–Neuchâtel der Umweg über Biel eingeschlagen werden. Interessierte Kreise suchten schon früh nach einer direkten Verbindung zwischen den beiden Städten. Die rund 43 km lange Linie kam am 1. Juli 1901 in Betrieb. Die grössten Kunstbauten waren der Saaneviadukt bei Gümmenen (393 m) und der Tunnel bei Rosshäusern (1103 m).

Am 14. Mai 1929 konnte auf der «Direkten» der elektrische Betrieb mit Einphasen-Wechselstrom 15 kV eingeführt werden, nachdem die Vorortszüge von Bern nach Bümpliz Nord bereits ab September 1923 elektrisch fuhren.

Die BN gehörte ab 1901 der Betriebsgemeinschaft der Thunersee-Bahn und später der BLS an. Seit 1997 ist die BN voll in die BLS Lötschbergbahn integriert. 1998 folgte die Eingliederung als Li­nie S5 in das System der Berner S-Bahn.

© 2001
Bestell-Nr. 307
144 Seiten, 160 Bilder, (davon 36 farbig), 17 Pläne, Tabellen und Skizzen.
Preis: CHF 45.–


 

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

zurück homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1