item1
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock
item2
Jungfraubahn

Bestehende Bahnen

Jungfraubahn

Adolf Guyer-Zeller skizzierte 1894 von Mürren aus die Linienführung für eine Bahn von der Kleinen Scheidegg auf den Jungfraugipfel. Es gelang ihm, die Konzession zu erlangen und 1896 mit dem Bau zu beginnen. Die Eröffnung der mit Drehstrom betriebenen Bahn erfolgte in Etappen: 1898 bis Eigengletscher, 1899 bis Rotstock, 1903 bis Eigerwand und 1905 bis Eismeer. Am 1. August nahm die JB den Betrieb bis zum Jungfraujoch auf, welches bis heute die Endstation blieb.

1951 wurde der 3,5 km lange Adhäsionsabschnitt vor dem Jungfraujoch aus wirtschaftlichen Überlegungen ebenfalls auf Zahnradbetrieb umgebaut. 1960 folgte der Umbau der Frequenz von 40 auf 50 Hz und 1964 die Erhöhung der Fahrdrahtspannung von 650 auf 1125 Volt. 1955–1964 lösten zehn Trieb- und Steuerwagen die alten Rowanzüge ab. Seit 1992 ergänzen moderne Doppeltriebwagen den Fahrzeugbestand.

© 2003
Bestell-Nr. 316
160 Seiten, 187 Bilder, (davon 116 farbig), 28 Pläne, Tabellen und Skizzen.
Preis: CHF 45.–


 

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

zurück homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1