item1a
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

item2
UmschlagBZB

Broschüren

Bern–Zollikofen-Bahn

Im April 1909 bildete sich ein Initiativekomitee zum Bau einer meterspurigen Überland-strassenbahn von Zollikofen nach Bern gebildet, die im Juni 1909 die Konzession erhielt. Die Bundesbehörden verfügten in der Konzession, dass beim Bau auch die mögliche Einführung der noch in der Planung befindlichen Solothurn–Zollikofen–Bern-Bahn, sowie der Worblentalbahn berücksichtigt werden mussten.

Die Bern–Zollikofen-Bahn wurde am 13. Juli 1912 eröffnet. Die ursprünglichen Strecken umfassten die Stammlinie Bern Tierspital–Tiefenaubrücke–Zollikofen und die Zweigstrecke Tiefenaubrücke (heute Worblaufen)–Worblaufen (Worblaufen Dorf)–Pulverfabrik.

Ab 1917 wurde zwischen Bern Tierspital bis zum Bahnhofplatz beim Bahnhof Bern die Gleise der Strassenbahn mitbenützt.

Die benachbarte Worblentalbahn (WT) eröffnete am 25. August 1913 die Zweigstrecke Pulverfabrik–Ittigen, die an den Streckenast der BZB angeschlossen wurde. Die Elektrische Schmalspurbahn Solothurn–Bern wurde am 10. April 1916 eröffnet und erhielt in Zollikofen einen direkten Gleisanschluss an die BZB.

Auf den 1. Januar 1922 fusionierte die Bern–Zollikofen-Bahn mit der elektrischen Schmalspurbahn Solothurn–Bern (ESB) zur Solothurn–Zollikofen–Bern-Bahn (SZB). Seit 1984 ist die SZB Teil der Regionalverkehr Bern–Solothurn (RBS). Der RBS betreibt heute die ehemalige BZB-Strecke Zollikofen–Bern.

© 2012
Bestell-Nr. 406
144 Seiten, Preis: CHF 30.–


 

zurück homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1