item1
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock
item2

Gütschbahn

DSC1837

In den Jahren 1881 bis 1883 entstand auf dem Gütsch das dem Schloss Neuschwanstein nachempfundene Château Gütsch. Als Verbindung von der Stadt Luzern zum Hotel war eine Standseilbahn geplant. Am 3. März 1884 wurde das Konzessionsgesuch eingereicht, und bereits am 22. August konnte die mit Wasserballast betriebene Gütschbahn dem Betrieb übergeben werden. Am 10. Dezember 1894 übernahm ein Initiativkomitee die Konzession und gründete am 18. Januar 1895 die Gütschbahn-Gesellschaft. Die Glanzmann Immobilien AG kaufte 1989 die Gütschbahn-Gesellschaft und verpachtete den Betrieb an die Kündig AG. Über die Gütschbahn-Gesellschaft wurde im Jahr 2006 der Konkurs verhängt. Die UBS übernahm 2007 an einer Versteigerung die Standseilbahn. Die UBS verkaufte das Hotel zusammen mit der Gütschbahn an einen russischen Investoren, der den Betrieb der Bahn am 21. April 2008 bis auf weiteres einstellte.

Buchtipp:

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

TitelZentralschweiz homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1