item1
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock
item2

Schweizerische Südostbahn

item5

Die Schweizerische Südostbahn entstand auf den 1. Januar 1890 durch die Fusion der Wädenswil–Einsiedeln-Bahn und der Zürichsee–Gotthard-Bahn. Das Streckennetz umfasste neben der Linie Wädenswil–Einsiedeln auch die Strecke Rapperswil–Pfäffikon SZ. Am 8. August 1891 konnte die Verbindung zur Gotthardbahn eröffnet werden. Gleichzeitig wurde auch die Seedammlinie mit dem Stammnetz der SOB verbunden. Die Netzerweiterung umfasste die Linien Pfäffikon SZ–Samstagern sowie Biberbrugg–Arth-Goldau. Die durchgehenden Züge Romanshorn–Rapperswil–Arth-Goldau wurden ab 1910 von BT, SBB und SOB gemeinsam betrieben.
Rückwirkend auf den 1. Januar 2001 fusionierte die Südostbahn mit der Bodensee–Toggenburg-Bahn zur Schweizerischen Südostbahn.

 

 

 

 

Buchtipp:

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

TitelZentralschweiz homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1