item1a1
item1a1

Gütschbahn
Gütschbahn vor dem Aus?
Nur gerade 14 Tage nach der Standseilbahn Engelberg–Hotel Terrasse stellte auch die Gütschbahn am Abend des 21. April 2008 den Betrieb bis auf weiteres ein. Droht ihr nun das gleiche Schicksal wie vor dreissig Jahren der Dietschibergbahn?

item1a1
logo
Poller
item1a1
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
item1a1

Zentralbahn
Erneuerung des Rollmaterials
Die Zentralbahn soll zwischen 2011 und 2015 neues Rollmaterial erhalten. Die Kosten werden auf 185 Millionen Franken geschätzt. Die Kantone Ob- und Nidwalden haben sich zusammen mit den Kantonen Luzern und Bern im April 2008 auf eine gemeinsame Absichtserklärung geeinigt.

item1a1
contactNormal1
item1a1
item1a1

Sihltal–Zürich–Uetliberg-Bahn
Übernahme von zwei DPZ von den SBB
Am 4. April 2008 übernahm die SZU von den SBB den ersten von zwei Doppelstock-Pendelzügen (DPZ). Der zweite DPZ folgt voraussichtlich im September 2008. Die beiden Züge ersetzen drei BDe-Pendelzüge aus den sechziger und siebziger Jahren, die den heutigen Anforderungen im S-Bahnverkehr nicht mehr genügen.

item1a1
item1a1
item1a1

BERNMOBIL
Ein Tram für Ostermundigen?
Die überlastete Buslinie 10 von Bern nach Ostermundigen soll durch ein Tram ersetzt werden (siehe Prellbock 2/08). Laut einer Studie kann nur eine Tramlinie die Kapazitätsprobleme lösen.

item1a1
item1a1
item1a1

Aare Seeland mobil
Schon bald (wieder) nach Oensingen?
Die beiden Kantone Bern und Solothurn wollen die Bahnlinien Solothurn–Niederbipp und Langenthal– Niederbipp bis nach Oen-singen verlängern, mit einer Haltestelle im Industriegebiet von Niederbipp. Die Kosten von rund 20 Millio-nen Franken werden die beiden Kantone zusammen mit dem Bund übernehmen. Die neue Bahnlinie soll 2011 in Betrieb genommen werden.

item1a1

Aare Seeland mobil
Wird die BTI zur Trambahn?
Die Vision eines Regio-Trams vom Bahnhof ins Bözingenfeld wird konkret. Die Agglomeration Biel möchte ab 2011 für rund 132 Millionen Franken die Linie Biel–Täuffelen–Ins der Aare Seeland mobil als Regio-Tram bis ins Industriequartier Bözingenfeld verlängern. Diese Linie endet an einer neuen SBB-Haltestelle.

Aare Seeland mobil
Erster STAR abgeliefert
Erstmals seit über zwei Jahrzehnten konnte die Aare Seeland mobil AG am 15. Mai 2008 im Oberaargau ein fabrikneues Fahrzeug in Empfang nehmen. Der neue STAR (Schmalspur-Triebzug für den attraktiven Regionalverkehr) traf – nach einigen Schwierigkeiten – am Nachmittag des 13. Mai 2008 in Langenthal ein.

Schweizerische Bundesbahnen/Oensingen–Balsthal-Bahn
SBB-Prototyp-NPZ an OeBB
1981 bestellten die SBB vier Prototyp-Pendelzüge, bestehend aus einem Triebwagen und einem Steuerwagen. Diese kamen 1984 als RBDe 4/4 2100–2103 und Bt 29-34 900– 903 in Betrieb. Bis 1996 wurden bei den SBB insgesamt 126 «Kolibris» in Betrieb gesetzt. Dazu kamen 2006 noch vier Einheiten der Thurbo AG (ehemals Mittelthurgaubahn). Bis 2013 erhalten nun 120 Züge eine umfassende Verjüngungskur und neue Niederflur-Zwischenwagen. Die vier Prototypen sowie die sechs für die S-Bahn Basel umgebauten RBDe 562 000–005 sind von der Modernisierung nicht betroffen. Erstere werden verkauft. Kürzlich gelangte der Pendelzug 560000 zur Oensingen–Balsthal-Bahn (OeBB).

item1a1
item1a1

Basler Verkehrsbetriebe / BERNMOBIL
Berner Tram nach Iasi
Da den Basler Verkehrsbetrieben (BVB) nach erfolgter Sanierung bereits die Hälfte ihrer Combino-Flotte wieder zur Verfügung stand, wurden die seit 2004 in Basel eingesetzten Be 8/8 von BERNMOBIL nicht mehr benötigt und konnten Mitte April wie vorgesehen – wenn auch mit einiger Verspätung – an die rumänische Stadt Iasi abgegeben werden.

item1a1
item1a1
item1a1

Es war einmal…
Vor 50 Jahren eingestellt
In der ersten Jahreshälfte des Jahres 1958 stellten nicht weniger als fünf Bahnlinien den Betrieb ein. Dazu gehörten auch zwei Standseilbahnen, welche im Lauf des Jahres zu Zahnradbahnen umgebaut wurden.

item1a1
item1a1
item1a1

Standseilbahn Engelberg–Hotel Terrasse
Die Standseilbahn hat ausgedient
Die Betriebsaufnahme der Standseilbahn Engelberg–Hotel Terrasse erfolgte am 30. August 1906. Wie das Hotel wechselte auch die Standseilbahn mehrmals den Besitzer, zuletzt im Jahr 2005, als die Titlis-Bahnen neue Eigentümer wurden. Die Bahn war für das Hotel vor allem im Winter unverzichtbar. Trotzdem wurde der Betrieb der nostalgischen Standseilbahn am 6. April 2008 eingestellt. Auslöser waren der Ablauf der Betriebskonzession und die neuen Vorschriften des Bundesamts für Verkehr.

item1a1
item1a1
item1a1

Transports Martigny et Régions
Der Diensttriebwagen Xemh 4/4 6
Der kürzlich in Betrieb genommene Diensttriebwagen Xemh 4/4 6 entstand aus dem Personentriebwagen BDeh 4/4 6 (SWP/ SAAS, 1957) der ehemaligen Martigny–Châtelard-Bahn und kann entweder elektrisch über die Fahrleitung, über die Stromschiene (dritte Schiene) oder autonom mittels einer im Fahrzeug eingebauten dieselelektrischen Anlage betrieben werden.

item1a1
item1a1
prellbock
item2a3

Inhalt Prellbock 3/08

Montreux–Oberland-bernois
Gemeinden gegen Busbetrieb
Die Gemeinden im Obersimmental sind sich einig: Sie wollen keine Busverbindung zwischen Zweisimmen und Lenk. Auch die Montreux– Oberland bernois (MOB) wehrt sich heftig gegen die Aufhebung der Bahnlinie durch den Kanton Bern.

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1