item1a1
item1a1

Lausanne–Echallens–Bercher
Sechs neue Züge bestellt
Für 41 Millionen Franken bestellte die Lausanne–Echallens–Bercher-Bahn (LEB) sechs neue, zweiteilige FLIRT Be 4/6 41–46 die bereits ab Ende 2009 in Betrieb genommen werden sollen. Diese Fahrzeuge werden für die Verdichtung des Fahrplans auf einen Viertelstundentakt und als Ersatz der beiden Pendelzüge von 1964/66 dringend benötigt.

item1a1
logo
Poller
item1a1
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
item1a1

Rigi-Bahnen
Willkommen zu Hause
Anlässlich des 50-Jahr-Jubi-läums des Verkehrshauses der Schweiz (VHS) in Luzern wird die legendäre Lok H 7 der (Vitznau–) Rigi-Bahn aus dem Jahr 1873 von Ende Mai bis Ende September 2009 auf dem Schienennetz der Rigi-Bahnen richtig Dampf ablassen. Am 24. November 2008 wurde die Oldtimer-Dampflokomotive vom «Sockel» gehoben und auf der Strasse von Luzern nach Vitznau überführt.

item1a1
contactNormal1
item1a1
item1a1

Basler Verkehrsbetriebe
Combino-Sanierung abgeschlossen
Seit Ende Dezember 2008 sind bei den Basler Verkehrsbetrieben (BVB) alle 28 Combinos komplett saniert in Betrieb. Durch die Sa-nierung und insbesondere den zusätzlichen Einbau einer so genannten Wanksteuerung haben sich die Fahreigenschaften der Combinos gegenüber dem Zustand vor der Sanierung deutlich verbessert.

item1a1
item1a1
item1a1

BERNMOBIL
Verlängerung von acht Combinos
Bis Ende 2010 werden 21 siebenteilige neue Combino Classic in Bern eintreffen. Zudem hat BERNMOBIL beschlossen, acht der heute fünfteiligen Combinos um zwei Module zu verlängern. Die Fahrzeuge sind für das Tram Bern West, als Zusatzfahrzeuge für die Linie Fischermätteli–Worb Dorf sowie für die Linie 9 als Ersatz der elf alten Hochflurtrams Be 8/8 und der sieben Anhänger bestimmt.

item1a1
item1a1
item1a1

BLS Cargo AG
Die Alpinisten
Bis zum Frühling 2009 kommen zehn neue Güterlokomotiven Re 486 501–510 in Betrieb. Erstmals in der Geschichte der BLS Cargo AG können diese Lokomo-tiven in vier Ländern eingesetzt werden.

item1a1
item1a1
item1a1

Sihltal–Zürich–Uetliberg-Bahn
Uetliberg-Tram kommt ins Verkehrshaus
Der aus dem Jahr 1923 stammende Triebwagen Ce 2/2 Nr. 2 und der Anhängewagen C 41 (Baujahr 1924) gehen Ende Juni 2009 als Leihgabe für mindestens fünf Jahre ins Verkehrshaus der Schweiz nach Luzern.

item1a1
item1a1
item1a1

Rhätische Bahn
Evakuierung von neun Fahrzeugen
Nach einem Felssturz bleibt die RhB-Strecke zwischen Brusio und Campocologno bis Ende März 2009 gesperrt. Das dringend benötigte eingeschlossene Rollmaterial musste vom 6. bis 8. Januar 2009 über die Strasse Richtung Norden evakuiert werden.

item1a1

Schweizer Bahnen
«Bahn 2030» aufgegleist
Am 17. Dezember 2008 beschloss der Nationalrat mit 121 gegen 56 Stimmen einen Kredit von 5,4 Milliarden Franken für die erste Etappe der «Zukünftigen Entwicklung der Bahninfrastruktur» (ZEB). Berücksichtigt sind knapp 30 Projekte zur Erhöhung der Zahl der Vollknoten-Bahnhöfe und zur Reduktion der Reisezeit auf der West–Ost-Achse. Zugleich erging der Auftrag an den Bundesrat, bis 2010 eine Vorlage zum Bau und zur Finanzierung von weiteren Projekten im Rahmen von «ZEB 2» zu erarbeiten. Im Juni 2008 hatte bereits der Ständerat dem Kredit zugestimmt. Damit sind nun die Weichen für die «Bahn 2030» gestellt.

Schweizerische Bundesbahnen
Der Goldküstenexpress verschwindet
Am 9. Dezember 2008 wurden die «Mirage»-Triebzüge der S-Bahn Zürich offiziell aus dem Betrieb genommen. Die Züge werden in Olten abgestellt und als eiserne Reserve bereitgehalten. Bis Ende 2009 werden sie sukzessive in Emmen verschrottet, sofern die 16 ausgeschriebenen Triebzüge nicht verkauft werden können. Erhalten bleibt voraussichtlich keiner.

item1a1

Schweizer Fahrzeuge im Ausland
Zwei Appenzeller-Züge in Spanien
Gleichzeitig mit der 1949 erfolgten Einführung des durchgehenden Betriebs von Gossau SG nach Wasserauen beschaffte die Appenzeller Bahn bei der SIG und der MFO zwei neue Pendelzüge. Diese bestanden aus den Triebwagen BCe 4/4 44 und 45, dem Personenwagen C4ü 9 sowie den Steuerwagen CFZt4ü 60 und FZt4ü 65. Ein weiterer Personenwagen C4ü 8 wurde 1954 geliefert. Mitte der neunziger Jahre gelangten die beiden Züge für ein kurzes Gastspiel nach Spanien.

item1a1

Schweizer Bahnen
Die Geburtstagskinder des Jahres
In dieser Ausgabe erfahren Sie, welche Bahnen etwas zu feiern haben, aber auch, welche Bahnbetriebe verschwunden sind.

item1a1

Rhätische Bahn
Neues von der RhB
Bei der Rhätischen Bahn gab es auf den Fahrplanwechsel einige Änderungen, vor allem bei den Zugläufen und dem Rollmaterialeinsatz. Auch beim Rollmaterial selbst sind einige Mutationen zu verzeichnen. Der Spengler Cup in Davos erforderte Ende Dezember 2008 wie immer eine Sonderleistung der RhB, und im laufenden Jahr stehen einige Infrastrukturprojekte an.

item1a1
item1a1
prellbock
item2a3

Inhalt Prellbock 1/09

Jungfraubahn
Keine Schnellverbindung
Die Jungfraubahn verzichtet auf die Realisierung einer unterirdischen Schnellverbindung auf das 3580 Meter hohe Jungfraujoch. Stattdessen sollen mit der bestehenden Bahninfrastruktur die Kapazitäten gesteigert und die Reisezeit verkürzt werden.

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1