item2a1
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock
item2a3

Inhalt Prellbock 3/10

Appenzeller Bahnen
Rorschach–Heiden neu im AB-Design
Die Revisionsarbeiten am Niederflurfahrzeug BDeh 3/6 25 von 1998 der Linie Rorschach–Heiden (RHB) der Appenzeller Bahnen AG wurden im Mai 2010 abgeschlossen. Der Triebwagen erstrahlt nun im Design der Appenzeller Bahnen.



Schweizerische Bundesbahnen
Weitere 24 RegioExpress-Doppelstockzüge
Die SBB erneuern ihre Flotte und lösen bei der Stadler Bussnang AG eine Option ein: Für rund 355 Millionen Franken beschaffen sie weitere 24 Doppelstockzüge zum Einsatz auf RegioExpress-Linien. Im Jahr 2008 haben die SBB bereits 50 Züge des gleichen Typs für die S-Bahn Zürich sowie für RegioExpress-Züge bestellt. Der erste Doppelstockzug wurde am 3. Juni 2010 in Zürich präsentiert.

Basler Verkehrsbetriebe
Das beste Tram für die BVB
Die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) haben sich gegen die gemeinsame Beschaffung von Tango-Trams mit der Baselland Transport AG (BLT) entschieden. Die Trambeschaffung wird komplett neu ausgeschrieben. Mit einer raschen und strategisch angelegten Beschaffung wollen die BVB die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) für die Unternehmung und den Eigner finanziell tragbar erfüllen. Mit dem Kauf einer kleinen Serie des Tangos wäre die kritische Ausschreibungs-Grösse für eine BVB-spezifische Beschaffung auf Jahre hinaus verbaut gewesen.

BERNMOBIL
Weitere zehn Be 8/8 nach Iasi
Im Juni 2010 wurden zehn ausrangierte Be 8/8 per Bahn nach Iasi transportiert; nur der Be 8/8 719 bleibt bei BERNMOBIL erhalten. Die Abwicklung des Transports erfolgt durch die Firma FERTRANS im Auftrag des Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO). Pro Tag wurden bis zu vier Fahrzeuge mit einem Tieflader zum Güterbahnhof Bern transportiert und dort mit Hilfe von zwei Kränen auf Bahnwagen verladen.

Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich
Erfolgreicher Probebetrieb mit Combino
Vom 19. März bis 9. April 2010 war ein rotes Tram aus Bern in Zürich unterwegs (siehe auch Prellbock 2/10). Das Combino-Tram von BERNMOBIL wurde einem umfangreichen Probebetrieb unterzogen. Die Bilanz sieht positiv aus.

Bergbahn Lauterbrunnen–Mürren
Aus Bipperlisi wird Lisi
Am 8. März 2010 übernahm die Bergbahn Lauterbrunnen–Mürren (BLM) von der Aare Seeland mobil (ASm) deren Triebwagen Be 4/4 102 und liess ihn nach Zweilütschinen überführen. Innerhalb von nur acht Wochen wurde er auf die Fahrdrahtspannung von 525 Volt Gleichstrom angepasst. Am 19. und 20. Mai 2010 konnte er von Zweilütschinen nach Grütschalp überführt werden.

Ballenberg-Dampfbahn
Interlaken macht Dampf!
«Interlaken macht Dampf!» Unter diesem Motto wurde zur Feier des 100-jährigen Jubiläums der Lok HG 3/3 Nr. 1067 der Ballenberg-Dampfbahn am Wochenende vom 15. und 16. Mai im Berner Oberland zünftig eingeheizt. Dampf-Extrazüge verkehrten auf den Linien der Zentralbahn (ZB) und der Berner Oberland-Bahnen (BOB). Zudem wurden einige Nostalgie-Extrazüge zum Dampffestival nach Interlaken Ost geführt.

Montreux–Oberland-bernois
Direkte Züge Montreux–Interlaken
Das innovative Projekt TransGoldenPass soll in Zukunft umsteigefreie Fahrten auf unterschiedlichen Spurbreiten zwischen Montreux und Interlaken ermöglichen. Dies mit den touristischen Zügen des GoldenPass auf der Meterspur zwischen Montreux und Zweisimmen sowie der Normalspur zwischen Zweisimmen und Interlaken. Die damit verbundene Angebotsverbesserung und Attraktivitätssteigerung festigt diese Bahnlinie und dürfte sich positiv auf den Tourismus des Berner Oberlands und der Waadtländer Riviera auswirken.

Schweizerische Bundesbahnen
Doppelstockzüge neuster Generation
Ab Frühjahr 2011 rollen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) die ersten Doppelstockzüge der neusten Generation. Am 3. Juni 2010 präsentierten die SBB und der ZVV im Hauptbahnhof die erste Komposition der von Stadler Rail gebauten Züge. Das moderne Rollmaterial der S-Bahn Zürich ist besonders energieeffizient, verfügt über mehr Platz und Komfort und überzeugt durch zeitgemässes Innendesign.

Niesenbahn
100 Jahre Niesenbahn
Das erste Projekt für eine Bahn auf den Niesen stammt aus dem Jahr 1887. Damals sollte eine fünf Kilometer lange Zahnradbahn von Wimmis her gebaut werden. Die hohen Kosten von rund vier Millionen Franken verhinderten aber eine Verwirklichung. Auch die am 9. Oktober 1890 konzessionierte Zahnradbahn wurde nicht gebaut. Am 20. Dezember 1902 erhielten der Baumeister Johann Frutiger, die Ingenieure Strub und Thormann aus Zürich sowie Rudolf von Erlach aus Spiez die Konzession für den Bau und Betrieb einer Standseilbahn in zwei Sektionen von Mülenen auf den Niesen. Diese nahm am 13. Juli 1910 den Betrieb auf.

Schweizerische Bundesbahnen
59 Doppelstockzüge für den Fernverkehr
Die SBB lösen die grösste Rollmaterialbestellung ihrer Geschichte aus und beauftragen die Bombardier Transportation Switzerland AG mit dem Bau von 59 neuen Doppelstockzügen für den nationalen Fernverkehr. Das Auftragsvolumen beträgt rund 1,9 Milliarden Franken. Die neuen Züge sollen ab Ende 2013 bis Ende 2019 abgeliefert werden.

Schweizerische Bundesbahnen
150 Jahre Bahnhof Bern
Vor 150 Jahren – am 1. Mai 1860 – nahm die Schweizerische Centralbahn (SCB) in der noch jungen Bundeshauptstadt den ersten Bahnhof in Betrieb. Der viergleisige Kopfbahnhof wurde bald zu klein und musste bereits 1891 durch einen Durchgangsbahnhof ersetzt werden. Von 1957–1974 bauten die Schweizerischen Bundesbahnen unter laufendem Betrieb den dritten Berner Bahnhof. In der Zwischenzeit nähert sich auch dieser langsam der Kapazitätsgrenze, und entsprechende Studien für eine erneute Erweiterung sind bereits in Arbeit.

 

 

 

 

 



 



 

 




Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1