item1a1
item1a1

Sihltal–Zürich–Uetliberg-Bahn
Neue Züge für die Uetliberglinie
Die Sihltal–Zürich–Uetliberg-Bahn bestellte am 30. August 2010 bei der Firma Stadler Rail für die Uetliberglinie S10 sechs Zweispannungs-Triebzüge.

item1a1
logo
Poller
item1a1
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
item1a1

Transports Publics du Chablais
Rollmaterialengpass auf der ASD
Weil es auf der Linie Aigle–Le Sépey–Les Diablerets der Transports Publics du Chablais (TPC) nach einer Kollision von zwei Regionalzügen kurzfristig zu einem Rollmaterialengpass kam, mieteten die TPC von der Lausanne–Echallens–Bercher-Bahn deren Pendelzug Be 4/4 26 und Bt 151. Ausserdem wollen die TPC für die Linien Aigle–Le Sépey–Les Diablerets und Aigle–Monthey–Champéry neues Rollmaterial beschaffen, da der Rollmaterialbestand auf diesen Linien zu knapp bemessen ist.

item1a1

Transports Montreux–Vevey–Riviera
Fünfter Doppeltriebwagen in Betrieb
Aus Kostengründen entschieden sich die Transports Montreux–Vevey–Riviera (MVR) im Jahr 2006, für die Zahnradbahn auf den Rochers-de-Naye einen fünften Doppeltriebwagen Bhe 4/8 305 nachzubauen. Dieser kam am 19. November 2010, gut 27 Jahre nach der Ablieferung der ersten drei Doppeltriebwagen, im neuen Design der GoldenPass-Line in Betrieb.

item1a1
item1a1

Transports Lausannois
Eine Tramlinie für Lausanne ab 2017?
Am 21. September 2010 bewilligte das Parlament die Bereitstellung der Bundesmittel für die Tramlinie Renens–Flon. Wenn der Grosse Rat des Kantons Waadt, die Stadt Lausanne und die beteiligten Gemeinden den Baukredit genehmigen, könnte im Jahr 2014 mit dem Bau der ersten 5 km langen Tramlinie in Lausanne begonnen werden. Verläuft alles nach Plan, verkehrt ab 2017 in Lausanne erstmals seit 1964 wieder eine Strassenbahn!

item1a1

AlpTransit Gotthard
Gotthard-Basistunnel durchschlagen
Am 15. Oktober 2010 um 14.17 Uhr schaffte die Tunnelbohrmaschine «Sissi» im Teilabschnitt Faido–Sedrun, 30 km vom Süd-portal und 27 km vom Nordportal entfernt, den lang erwarteten letzten Durchbruch. In der Weströhre wird voraussichtlich noch bis im April 2011 gebohrt. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zum Bau des mit 57,1 km längsten Tunnels der Welt getan. Die Eröffnung wird im Dezember 2017 – allenfalls gar ein Jahr früher – erfolgen.

Schweizer Fahrzeuge im Ausland
AB-Pendelzüge bei der Rittnerbahn
Die Appenzeller Bahnen konnten im März 2009 die beiden Pendelzüge BDe 4/8 21 und 24 der ehemaligen Trogenerbahn an die Rittnerbahn verkaufen. Seit dem 24. Mai 2010 steht der BDe 4/8 24 in seiner neuen Heimat im Südtirol im Einsatz, und seit dem 6. Oktober 2010 ist auch der zweite Pendelzug in Betrieb.

item1a1
item1a1

Schweizerische Bundesbahnen
Vor 150 Jahren eröffnet: Centralbahnhof Basel
Die erste am 19. Dezember 1854 eröffnete Bahnlinie der Schweizerischen Centralbahn (SCB) von Basel nach Liestal hatte ihren provisorischen Ausgangspunkt an der Langgasse. Am 4. Juni 1860 nahm die SCB den definitiven Centralbahnhof vor der Elisa-bethenschanze in Betrieb.

item1a1

Rhätische Bahn
100 Jahre Berninabahn (6)
Der veraltete Rollmaterialpark erforderte von der Rhätischen Bahn eine umfassende Sanierung. Schon zu Zeiten der Berninabahn waren die Triebwagen 23 (1927), 7 (1934), 11 (1938), 15 (1939), 8 (1940, 6 (1941) und 3 (1943) auf die 1935 erhöhte Fahrdrahtspannung von 1000 Volt umgebaut worden (u.a. Versetzen der Widerstände auf das Dach ab 1934, Fremdventilation, Motorwalzlager). Die RhB hatte die vordringliche Aufgabe, diese Arbeiten fortzusetzen und die Fahrzeuge zu modernisieren.

item1a1
item1a1

Schweizerische Südostbahn
100 Jahre Bodensee–Toggenburg-Bahn (2)
Am 18. November 1898 schlossen sich in St. Gallen drei Interessengruppen zu einem ge-meinsamen Initiativkomitee für den Bau der Bodensee–Toggenburg-Bahn zusammen mit dem Ziel, die Zufahrtslinien zum Ricken, Romanshorn–St. Gallen, St. Gallen–Wattwil sowie Ebnat–Nesslau-Neu St. Johann gleichzeitig erstellen zu können.Die Strecken Romanshorn–St. Gallen St. Fiden und St. Gallen–Wattwil konnten am 1. Oktober 1910 zusammen mit der Rickenbahn Wattwil–Uznach feierlich eingeweiht werden. Am 4. Oktober 1931 nahm die BT auf der Strecke St. Gallen–Nesslau und am 24. Januar 1932 auf der Strecke Romanshorn–St. Gallen den elektrischen Betrieb auf.Rückwirkend auf den 1. Januar 2001 fusionierten die Südostbahn und die Bodensee–Toggenburg-Bahn zur Schweizerischen Südostbahn.

item1a1
item1a1
item1a1

Es war einmal…
Vor 50 Jahren verschwunden
Im September 1960 stellten das Riffelalp-Tram und die Spiezer Verbindungsbahn den Betrieb ein.

item1a1
item1a1
prellbock

Prellbock Druck & Verlag
Beim Bahnhof
CH-3706 Leissigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch


zuletzt aktualisiert:
22. November 2010

item2a3

Inhalt Prellbock 6/10

Transports Morges–Bière–Cossonay
Erneuerung der Standseilbahn
Am 1. Juli 2008 übernahmen die Transports de la région Morges–Bière–Cossonay (MBC) die Betriebsführung der Standseilbahn Cossonay Gare–Ville (CG). Weil deren Konzession Ende 2011 ausläuft und die Standseilbahn komplett saniert werden muss, fusionierte die CG im Oktober 2010 rückwirkend auf den 1. Januar 2010 mit den MBC.

Verkehrsbetriebe Glattal
Dritte Etappe der Glattalbahn eröffnet

Aus der Vision wurde ein Projekt, später eine Baustelle, nun ist sie Realität: Am 12. Dezember 2010 konnte die letzte Etappe der Verkehrsbetriebe Glattal (VBG) von Auzelg zum Bahnhof Stettbach eröffnet werden. Die neue Linie 12 verbindet seither den Flughafen mit der S-Bahn-Station Stettbach. Diese übernahm die Nummer der 1964 verschwundenen Linie 12 Escher-Wyss-Platz–Sportplatz Hardturm.

homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1