item1a1
item1a1

Regionalverkehr Bern–Solothurn
Erste NExT der Nachbauserie in Betrieb
Am 22. November 2012 hat die Ablieferung der Nachbauserie NExT RABe 4/12 27–34 begonnen. Die ersten neuen Fahrzeuge stehen in der Zwischenzeit bereits auf der Linie RE im Einsatz

item1a1
logo
Poller
item1a1
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
item1a1

Schweizerische Südostbahn
Neue Flirt durchlaufen Testphase
Nach einem sechswöchigen Prüfungsprogramm durch den Fahrzeughersteller Stadler Rail prüft die Schweizerische Südostbahn (SOB) seit Ende November 2012 im Stadler-Inbetriebsetzungszentrum Erlen den ersten der zwölf nachbestellten Flirt RABe 526 052–063. Die Flirt-Triebzüge werden ab 2013 bei der S-Bahn St. Gallen zum Einsatz kommen.

item1a1

Rhätische Bahn
Neue Züge für das Stammnetz
Am 8. Januar 2013 nahm der erste der fünf neuen Allegra-Agglomerationstriebzüge im Rahmen eines Ertüchtigungsbetriebs den fahrplanmässigen Einsatz auf. Die von der Stadler Rail für die Rhätische Bahn (RhB) gebauten Niederflurtriebzüge werden im Grossraum Chur eingesetzt. Damit kommen die Fahrgäste auf der Strecke Thusis–Chur–Landquart–Schiers in den Genuss von modernen, komfortablen und leistungsstarken Fahrzeugen. Die neuen Agglomerations-triebzüge ersetzen die über 40 Jahre alten Pendelzüge und werden – zusammen mit den 15 bereits erfolgreich eingesetzten Zweispannungstriebzügen – das Bild der RhB-Züge auf dem bündnerischen Schienennetz prägen.

item1a1

Matterhorn–Gotthard-Bahn
Der «Komet» hebt ab
Die Matterhorn–Gotthard-Bahn modernisierte und baute ihre Depots und Werkstätten im Glisergrund aus. Erforderlich wurde dieser Ausbau durch die Einführung der neuen Triebzüge (Typ Shuttle und Komet), die veränderte Anforderungen an den Unterhalt stellen. Im Unterschied zu Einzelfahrzeugen werden diese festen Kompositionen für den Unterhalt im Normalfall nicht getrennt. Die Erweiterung der Depots und Werkstätten im Glisergrund inklusive der neuen Unterflurhebeanlage, die erste Anlage dieser Art in der Schweiz, konnte am 12. Dezember 2012 offiziell abgeschlossen und dem Betrieb übergeben werden.

item1a1
item1a1

Rhätische Bahn
Projekt für den Albulatunnel ll
Das Projekt für den Neubau des Albulatunnels der Rhätischen Bahn (RhB) tritt in die entscheidende Phase: Nachdem der Verwaltungsrat der RhB Ende November grünes Licht gegeben hatte, wurde am 21. Dezember 2012 das insgesamt vier Tonnen schwere Dossier des Plangenehmigungsprojekts auf seine Reise nach Bern zum Bundesamt für Verkehr (BAV) geschickt. Läuft alles nach Plan, rechnet die RhB mit dem Baubeginn im ersten Halbjahr 2014 und der Eröffnung im Jahr 2020. Die Gesamtkosten des neuen Tunnels belaufen sich auf rund 290 Millionen Franken. In die Erneuerung der Stationen Preda und Spinas und die Erschliessungen werden weitere 55 Millionen Franken investiert.

item1a1
prellbock

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

DSC0562
item2a3

Inhalt Prellbock 2/13

Regionalverkehr Bern–Solothurn
Entscheid für RBS-Tiefbahnhof gefällt
Das Gesamtkonzept für den Ausbau des Bahnhofs Bern liegt vor. Der Variantenentscheid für den Ausbau des RBS-Bahnhofs ist gefallen. In einem ersten Schritt soll bis 2025 unter den Gleisanlagen der SBB ein neuer RBS-Tiefbahnhof gebaut werden.

 

 

 

 

 

Basler Verkehrsbetriebe
Das neue BVB-Grün: Basel hat gewählt
Im Januar 2013 fand in Basel die grosse BVB-Farbabstimmung statt (siehe Prellbock – Das Schweizer Eisenbahn-Magazin 1/13). Das Resultat steht fest: Es gibt ein neues Grün für die BVB-Fahrzeuge!

 

 

 

 

 

 

Dampfbahnverein Zürcher Oberland
Gemeinsam rollt es besser
Der Dampfloki Club in Herisau suchte eine neue Partnerbahn und fand sie im Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland (DVZO). Jetzt spannen die beiden Vereine zusammen. Die Dampflokomotive aus Herisau ist bereits in Bauma einquartiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauenfeld–Wil-Bahn
Erster Triebzug eingetroffen
Vor rund drei Jahren begann die Frauenfeld–Wil-Bahn (FW) mit der Planung und Ausschreibung des Fahrzeugersatzes. Nun war es soweit: Der erste Triebzug, der ABe 4/8 7001, wurde am 27. März 2013 in Wil abgeladen. Die neuen Fahrzeuge verfügen über Niederflureinstiege, ein Erstklassabteil, WLAN sowie ein Multifunktionsabteil für Velos und Kinderwagen.

 

 

 

 

 

 

 

MBC/TRAVYS/MOB/TPF
Neue Züge für die Westschweiz
Die Transportunternehmen der Regionen Morges–Bière–Cossonay (MBC) und Vallée de Joux–Yverdon-les-Bains–Ste-Croix (TRAVYS), die Montreux–Oberland bernois (MOB) sowie die Transports publics fribourgeois (TPF) haben bei der Stadler Bussnang AG für rund 150 Millionen Franken 17 neue Züge bestellt. Die ersten Fahrzeuge sollen Anfang 2015 ausgeliefert werden.

 

 

 

homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1