item1a
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

item2

Drahtseilbahn Interlaken-Heimwehfluh

DSC8218

Das erste Projekt für eine Bahn von Interlaken auf die Heimwehfluh stammt aus dem Jahr 1876. Die bernische Baugesellschaft für Spezialbahnen, Pümpin und Herzog, reichte am 9. Oktober 1886 ein Konzessionsgesuch für eine Standseilbahn ein, das sie 1887 aber wieder zurückzog.
Am 18. Januar 1899 reichte ein Initiativkomitee ein weiteres Konzessionsgesuch für eine Drahtseilbahn Interlaken–Heimwehfluh (DIH) ein. Es dauerte aber bis zum 21. Juli 1906 bis die Bahn dem Betrieb übergeben werden konnte.
Während dem Ersten Weltkrieg brachen die anfänglich zufriedenstellenden Frequenzen dramatisch ein, und auch die Zwischenkriegsjahre brachten keine Besserung. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs musste der Betrieb von 1939 bis 1947 eingestellt werden, und es wurde sogar der Abbruch der Standseilbahn erwogen. Erst am 15. Mai 1948 nahm die Bahn den Betrieb wieder auf.

Buchtipp:

heimwehfluhumschlag SchweizerbahnenBernerOberland homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1