item1a
logo
Poller
homeNormal
servicesNormal
Poller1
priceNormal
contactNormal
priceNormal2
priceNormal1a
contactNormal1
prellbock

Prellbock Druck & Verlag
Dorfstrasse 12
3704 Krattigen

Tel: + 41 33 847 10 22
Fax: + 41 33 847 10 33

info(at)prellbock.ch

 

item2

Montreux–Oberland bernois

item5

Dank dem Aufkommen des Wintersports beschränkte sich der Touristenverkehr nicht mehr nur auf die Sommermonate. Mit der Verbesserung der Verkehrsver-bindungen entstanden in Château-d’Oex sowie in Gstaad einige Hotels, so dass die spärlichen Postkurse Richtung Zweisimmen und Bulle der Nachfrage schon bald nicht mehr genügten.
Weil der Skisport auch in Les Avants an Bedeutung gewann, planten die Gebrüder Dufour, Eigentümer des dortigen «Grand Hotels», den Bau einer elektrischen Adhäsionsbahn von Montreux nach Les Avants. Als Option war eine Verlängerung der Strecke bis Montbovon vorgesehen. Am 26. Juni 1899 kam es zur Gründung der Schmalspurbahn Montreux–Montbovon. Bereits am 22. Dezember 1899 wurde die Konzession von Montbovon bis Zweisimmen ausgedehnt. Deshalb wurde der Firmenname am 10. Mai 1902 in Compagnie du Chemin de fer Montreux–Oberland bernois (MOB) abgeändert. Die Eröffnung der MOB erfolgte in Etappen: 1901 Montreux–Les Avants, 1903 Les Avants–Montbovon, 1904 Montbovon–Gstaad, 1905 Gstaad–Zweisimmen und 1912 Zweisimmen–Lenk.

 

 

 

 

Buchtipp:

SchweizerbahnenBernerOberland homeOver servicesOver Poller-Magazin PollerNormal Poller1 BestehendeBahnen Aufgehobene Bahnen priceOver2 Broschüren priceOver1a priceNormal1a BestehendeBahnen1